Die Hündin vor dem Decken

Die Hündin sollte fit und gesund sein, und die rassespezifischen Erbkrankheits- Untersuchungen ohne Befunde hinter sich haben. Ein Normalgewicht ist von grossem Vorteil, da übergewichtige Hündinnen oft auch nicht aufnehmen, oder Geburtsprobleme haben könnten. Vom Alter her erlauben viele Rassevereine eine Deckung ab dem 18. Lebensmonat. Das habe ich nur einmal gemacht, die Hündin war mental aber noch nicht reif genug, und sie hatte keine Freude ihre Welpen aufzuziehen. Gut hatte ich im Rudel noch eine Übermutter die dann die Welpen übernommen hat. Ich warte  2 1/2 bis 3 Jahre, bis die Hündin gefestigt ist.

Eine ausgewogene Ernährung, z.B. die BARF Ernährung, gibt mir Sicherheit, dass die Hündin mit allen Vitaminen Mineralien etc. gut versorgt ist und die Welpen schon in der Trächtigkeit nur das Beste erhalten.

Nun ist die Hündin läufig. Da kommt immer die Frage auf, wann ist der optimale Decktermin. Gehe ich auf gut Glück zum Deckrüden, weiss ich nicht genau wieso ein Rüde vielleicht nicht deckt. Ist es zu früh oder vielleicht schon zu spät? Wir wollen ja eine Deckung möglichst stressfrei über die Bühne bringen.
Dafür empfehle ich einen Progesterontest zu machen. Es gibt einige Gründe dafür:

  • Den genauen Deck-Zeitpunkt zu wissen, falls der ausgewählte Rüde nicht deckt, kann ich den Ersatzrüden aufsuchen
  • falls der Rüde weit entfernt wohnt
  • wenn die Hündin schon öfters leer geblieben ist.
  • um möglichst relaxed an die Deckung zu gehen. Ich war immer sehr ruhig, weil ich wusste, an welchen Tagen die Hündin gedeckt werden sollte. Am 7. Läufigkeitstag stelle ich erstmals meine Hündin dem TA vor. Die Hündin wird untersucht und das Blut für den Progesterontest abgenommen und einen Scheidenabstrich gemacht. Ich bevorzuge einen TA oder eine Tierklinik wo ein hausinternes Labor angeschlossen ist. Ist das nämlich nicht der Fall, wird das Blut in ein Labor geschickt, und erst  am nächsten Tag erhält man die Werte. Da verliere ich unter Umständen sehr viel Zeit. Ich weiss es lieber nach der Untersuchung eine Stunde später, und kann mich entsprechend einrichten. Von kommerziellen Schnelltests rate ich ab, die zeigen keine genauen Werte an.
    Nun gehe ich alle 2 Tage für den Bluttest in die Klinik und anhand des Verlaufs des Progesteronanstiegs können die genauen Decktage ermittelt werden.
    Sobald der Progesteronwert die Schranke von 4.5 ng/ml überschreitet sind die Eisprünge im Gang. Lieber ab diesem Zeitpunkt decken. Spermien überleben genug lange um  befruchtungsfähig zu sein. Es ist besser die Spermien warten auf die Eier als umgekehrt. Bis 2 Tage  nach dem Eisprung können die Eier befruchtet werden. Meistens ist der Zeitpunkt in der mittleren Läufigkeitswoche von drei. Dann wenn das Blut nicht mehr rot ist, sondern wässerig aussieht. Meiner Erfahrung nach um den 12. Läufigkeitstag. Es gibt aber durchaus auch Hunde die  früher oder später gedeckt werden können.
    Nun ist es Zeit den Rüden zu treffen. 🙂